Strukturen, Nägel und Schichtungen verleihen den Collagen einen kernigen Charakter. Aus vielen kleinen, geometrischen Papieren setze ich poly- und monochrome Flächen zusammen. Meine Hauptgestaltungsmittel dieser abstrakten Bilder sind Rost- und Acrylfarben. 

Mittels Rosteffektfarbe lässt sich eine echte rostige Oberfläche erzeugen, wodurch die gerosteten Papiere wie Metallplättchen wirken. Die Oberfläche wird nach dem Rostprozess versiegelt - die Bilder bröseln also nicht irgendwann von der Wand. 

In Kombination mit farbigen Papieren und in Fließtechnik gestalteten Farbflächen ergeben sich besonders spannungsreiche Bilder.

Die Collagen entstehen hauptsächlich aus ungenutzten Altpapieren und Hartfaserplatten, die die Basis bilden.